Wonach suchst du? Das Schwert der Befreiung.

In den letzten Wochen und Monaten hatte ich viel Zeit mich mit mir intensiv auseinander zusetzen. Ich gebe zu, nicht ganz freiwillig, doch aus heutiger Sicht - Ende 2020 - kann ich nur DANKE sagen.


In meiner Welt als Kind, Teenager und junger Erwachsener war es unvorstellbar, dass man nicht freudig, strahlend und glücklich in der Welt herumläuft. Wenn ich ehrlich bin, kannte ich nicht wirklich etwas, was nicht so war in meinem Leben, wie ich es haben wollte. Es war mein Normal.


Mit 22, lernte ich einen Menschen kennen, bei dem es ganz und gar nicht so war. Ganz im Gegenteil, ich lernte eine ganz andere Welt kennen. Ich fing an, mich für mein glückliches Leben verkehrt zu machen. Es ging so weit, dass ich es mir gar nicht mehr erlaubte. Ab da ging meine Spirale abwärts. Ich wurde immer unglücklicher, obwohl ich im Grunde alles hatte. Mein Ego wurde gefüttert, mein Herz verkümmerte.


Was hatte ich verloren?

Meine Essenz.

Mein ICH.


Als mir das alles bewusst wurde, das nicht mehr ich, sondern mein Umfeld mich lebte, begab ich mich auf die Suche. Nach Glück, Freude, Lachen, Spaß und Leichtigkeit. Ich suchte im Außen. Ich folgte meinem Ego. Ich war fest davon überzeugt, wenn ich mein Ego befriedige, dann wird alles wieder so, wie es früher war. Doch das klappte nicht. Ich fand nicht, wonach ich suchte.


Warum ist mir das passiert? Vielleicht einfach, um zu verstehen.


Und dann kommt 2020.

Plötzlich waren wir alle gefordert. Jeder auf seiner Ebene, jeder auf seine Weise, jeder in seiner Wahrheit.

Bei mir war es die Wende zu meiner Essenz.

Ich fing an, Fragen zu stellen. Doch diese Fragen konnte mein Ego nicht beantworten. Ich suchte den Weg ins Vertrauen und sieh da, da waren die Antworten. Sie kamen von einem ganz anderen "Space". Es war für mich nicht ganz Neuland. Doch es war ein "Space" der viel tiefer und freier war, als den, den ich bisher kannte.


Was habe ich verändert, um meine Antworten zu erhalten?

Ich lies meine Herzmauern fallen.

Ich hörte meiner Herzstimme zu.

Ich kam ins Fühlen.

Ich lies mich von meinem Bauchgefühl, von meiner Herzstimme leiten.


Und dann war er wieder da, der Raum der mir sooooo vertraut ist, den ich sooooo sehr vermisste, in all den Jahren.

Meinen Raum, meine ESSENZ, mein ICH.

All das was ich jahrelang im Außen suchte, fand ich mit völliger Leichtigkeit in mir selbst.


Mein Leben.

Meine Leichtigkeit.

Meine Freude.

Mein Vertrauen.

Meinen Frieden.

Meine Kraft.

Mein Lachen.

Meinen Sonnenschein.

Meine Verletzlichkeit.

Meine Klarheit.

Mein Glück.


Solange wir mit Angst und Verzweiflung am Schwert der Befreiung zerren, werden wir nicht vorankommen. Wir verbrauchen zu viel Energie und irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo wir keine Energie mehr haben, wo wir aufhören zu leben.


Wenn du leben möchtest und zwar leben in Leichtigkeit, Fülle und Erfüllung, dann beginne dein Herz zu öffnen. Im Vertrauen löst sich das Schwert der Befreiung wie von Zauberhand und dein wertvollsten Schatz kommt zum Vorschein - deine wahre Essenz.


Warum schreibe ich das? Ich schreibe es für DICH. Ich schreibe es für meine Soulmate´s. Die genau so wie ich auf der Suche sind. Mir ist klar geworden, welche Aufgabe ich in dieser Welt habe. Ich bin da, um meinen Soulmate´s Wege und Möglichkeiten zu zeigen, wie sie das finden, wonach sie suchen und sich sehnen. Und zwar unabhängig von dem, wie die Umstände im Außen sind.













42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen